Montag, 5. Dezember 2011 | 4 Kommentare

Apfelcupcakes mit Zimtsahnetopping


Diese kleinen Schätzchen habe ich am Samstag für die Handball-Weihnachtsfeier des Liebsten gebacken... und ich kann beim besten Willen nicht leugnen, dass es mich ziemlich gefreut hat, dass die Kleinen nach ungefähr zwei Minuten weg waren. Ein ähnliches Ergebnis erhoffe ich mir sehnlichst für den kommenden Sonntag (seht ihr, wie ich mit dem Zaunpfahl winke?) – also, wer keine Lust hat, selbst zu backen, kann diese Apfel-Zimt-Cupcakes und jede Menge andere Leckereien auf dem Beat Basar beim Stand von chocolate valley und mir erwerben.


Hier ist das Rezept für 12 Stück.

Zutaten:
zwei Eier
125 g Mehl
ein Teelöffel Backpulver
125 g Zucker
125 g weiche Butter
zwei Äpfel
ein Teelöffel Zimt

Topping:
125 g Mascarpone
100 g Sahne
50 g Frischkäse Doppelrahmstufe
ein Teelöffel Zimt
drei Esslöffel Puderzucker (evtl. mehr, je nach Geschmack)
etwas Spekulatius für die Dekoration


Zubereitung:
1. Den Backofen auf 175° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
2. Die Butter und den Zucker schaumig rühren, nacheinander die beiden Eier dazugeben und ca. zwei Minuten rühren.
3. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt mischen und löffelweise unterrühren.
4. Die Äpfel schälen, in kleine Stücke schneiden und unter den Teig ziehen.
5. Den Teig gleichmäßig in ein mit Papierförmchen bestücktes Muffinblech verteilen und ca 20 Minuten backen. Die Cupcakes nun komplett auskühlen auskühlen lassen.
6. Während die Cupcakes backen, kann man das Topping zubereiten. Man stellt es dann kühl, bis die Cupcakes komplett ausgekühlt sind. Die Mascarpone und den Frischkäse cremig rühren.
7. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben.
8. Mit Zimt und Puderzucker süßen – immer mal wieder probieren, ob es süß genug ist.
9. Zum Schluss befüllt ihr eine Spritztülle mit der Creme und spritzt sie auf die (komplett ausgekühlten) Cupcakes.Wer mag, kann die Cupcakes mit einem kleinen Stück Spekulatius dekorieren.


Falls einer fragen möchte, die Topper habe ich selbst gestaltet und gebastelt. Nun wünsche ich Euch noch einen tollen Start in einer zauberhafte Woche.

Gruß, Nadine

Quelle: Das Cupcake-Unterteil-Rezept ist von hier. Das Topping ist von mir.

Kommentare:

Sarah-Maria hat gesagt…

Wow, die sehen einfach köstlich aus! Ein dickes Kompliment! :)

Daniela hat gesagt…

Hallo Nadine,
eigentlich wollte ich mich nur für deinen netten Kommentar in meinem Blog bedanken, aber ich konnte natürlich das Stöbern in deinen leckeren Rezepten nicht lassen.
Und nun sitze ich vor den Fotos dieser herrlichen Apfel-Cupcakes und stelle mir vor, wie sie schmecken. Die werde ich sicherlich demnächst ausprobieren. Und natürlich, wenn ich davon im Blog berichte, wird der Ursprung dieses Rezepts angegeben. ;-)

Liebe Adventsgrüsse
Daniela

Entzückendes hat gesagt…

Suuuper lecker waren sie :) Dein Blog ist so genial und deine Rezepte lesen sich alle so, dass ich sie unbedingt nachmachen muss.
(und die wunderschönen Fotos dazu, hach ... ich möchte auch so eine tolle Kamera *seufz*)

Ganz liebe Grüße,
Sabine

Anonym hat gesagt…

Hallo Nadine,

es ist zwar noch ein Weilchen bis zum Advent, aber Deine Cupcakes sehen ober lecker aus. Lieben Dank für das Rezept.

Liebe Grüße Marina

Kommentar veröffentlichen