Freitag, 20. Januar 2012 | 14 Kommentare

Essen für die Seele: Pizza mit gegrilltem Gemüse,
Balsamico-Zwiebeln, Parmaschinken und Büffelmozzarella

Ihr erinnert Euch doch sicherlich an meine sprudelnde Jahresanfangsmotivation? Ja genau... die gesunde Ernährung und so! Gestern war sie vorbei! Gestern musste richtiges Soulfood auf den Tisch! Nämlich Pizzaaaaa! Aber nicht irgendeine Pizza... NEIN! Der Teig wurde hingebungsvoll vom Liebsten geknetet. Zuchini, Aubergine und Paprika hat er liebevoll mit Öl eingepinselt und ihnen auf dem Kontaktgrill ein paar hübsche Grillstreifen verpasst. Die Balsamico-Zwiebeln und die Tomaten-Sauce habe in der Zwischenzeit ich zusammengerührt... Fast Food kann man dazu also nicht wirklich sagen! Zum Schluss noch etwas Parmaschinken und Büffelmozzarella in kleine Stücke gezupft und fertig war unser Belag... weiteren Käse haben wir weggelassen (das Brautkleid, Kinder... das Brautkleid) – machen wir aber auch nicht mehr! Wenn es in Zukunft Pizza gibt, dann wieder MIT Käse – da kann das Brautkleid so laut rufen, wie es möchte :)




Zutaten für vier große Pizzen:
ein Hefewürfel
400 ml lauwarmes Wasser
620 g Mehl
zwei Teelöffel Salz
zwei Esslöffel Olivenöl
zwei Esslöffel Honig

Zubereitung:
Die Hefe im Wasser auflösen und kurz zur Seite stellen. Das Mehl mit dem Salz in einer großen Rührschüssel verrühren und dann nach und nach das Wasser auf der niedrigsten Stufe einkneten. Das Olivenöl und den Honig dazugeben und dann für ca. fünf Minuten behutsam verkneten. Den Teig nun mit etwas Olivenöl benetzen und abgedeckt an einem warmen Ort für eineinhalb bis zwei Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Dann teilt man den Teig in vier gleich große Bälle, wer nur zwei hungrige Münder zu stopfen hat, friert zwei davon ein. 

Den Backofen ca. eine halbe Stunde auf 250° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech ohne Backpapier direkt auf den Boden des Ofens legen. 

In der Zwischenzeit die Pizzen sehr dünn ausrollen, nach Wunsch belegen und dann mit Backpapier auf das heiße Blech aus dem Ofen ziehen und direkt auf dem Boden ca. acht Minuten backen. Danach das Blech noch ca. zwei bis drei Minuten in der Mitte des Ofens backen, damit der Käse verläuft.

Die Pizzen uuunbedingt nacheinander backen, damit sie so richtig lecker werden.


Das Rezept für die Balsamico-Zwiebeln findet ihr hier bei Steph. Das Rezept des Pizzateigs ist (mal wieder) von der lieben Dani. Schaut unbedingt bei ihr nach, wenn ihr einen Teil des Teigs einfrieren wollt – sie hat das nämlich sensationell erklärt :)

Braucht ihr ein Rezept für die Tomatensauce und das gegrillte Gemüse? Wenn ja, sagt Bescheid – dann schreibe ich es Euch auf.

Alles Liebe,
Nadine

Nachtrag:
Für die Tomatensauce dünste ich eine in Würfelchen geschnittene Zwiebel und eine fein gehackte Knoblauchzehe in wenig Olivenöl an und lösche sie mit einer Dose gehackten Tomaten ab. Dann mit etwas gehacktem Rosmarin, Oregano, Salz und Pfeffer würzen und mindestens eine halbe Stunde ohne Deckel köcheln lassen.

Für das gegrillte Gemüse hobel ich eine Zuchini und eine Aubergine in feine Scheiben und schneide eine Paprikaschote in Stücke. Dann pinsel ich alles dünn mit einer Marinade aus Olivenöl, Salz, Pfeffer, Rosmarin und gehacktem Knoblauch ein. Zum Schluss werden die Scheiben und Stücke auf einem Kontaktgrill oder in einer Grillpfanne kurz gegrillt, bis sich Grillstreifen gebildet haben.

Kommentare:

Lia hat gesagt…

mah schaut die lecker aus!

Genusskochen hat gesagt…

wow unglaublich lecker. ich glaub das rezept schreit danach nachgekocht zu werden.

sonnenblume hat gesagt…

Ich finde auch, dass das sehr lecker aussieht... Kommt auf meine Nachkochliste...

Kiwi hat gesagt…

Oh lecker... das ist was für mich!!!! Werd ich mal nachkochen!!

Liebe Grüße Kiwi

Ps: auf meinem Blog gibt es grade ein schönes Give Away. Vielleicht magst du ja mitmachen?

MaJa- JuLi hat gesagt…

Himmel sieht die lecker aus. Wahnsinn.

Lena hat gesagt…

Hallo Nadine,

Ich lese immer mit Begeisterung deinen Blog! Das klingt Alles sehr sehr lecker! :-)

Viele liebe Grüße,

Lena

knopfkopf. hat gesagt…

wow, dein Blog ist toll.
& dein Gewinnspiel wunderschön!

Rike hat gesagt…

Feinstens. Sehr nach meinem Geschmack!

Anonym hat gesagt…

... :))) am besten ist der dritte Satz, hab so geschmunzelt! Und eure Pizza sieht verdammt nochmal gut aus, bloß gut, dass mein Brautkleid zum schnüren ist hihihi. Denn morgen wird eure Pizza nachgemacht!!! Vielen Dank dafür ;)
LG
Nette

Dani hat gesagt…

Hihi, das freut mich, dass der Pizzateig immer noch so gut ankommt! :) Herzlichen Glückwunsch übrigens noch nachträglich zum 1. Bloggeburtstag! Ich komme leider erst gerade jetzt langsam mal zum nachlesen, daher etwas verspätet...

Lola hat gesagt…

Bei mir gibt es die Pizza heute Abend *freu*
Die Balsamico-Zwiebeln schmorren gerade vor sich hin.
Nun würde mich interessieren ob du die Zwiebeln vor dem Backen auf die Pizza gibst oder erst danach?

Übrigens: SUPER toller Blog!!!

Nadine I Dreierlei Liebelei hat gesagt…

Liebe Lola, wir haben die Zwiebeln mitgebacken :)

Lola hat gesagt…

Danke Nadine... :)

Lola hat gesagt…

War einfach ein Gedicht :), die Zwiebel, einfach lecker!
Kann nur jedem empfehlen die Pizza nachzubacken...

Kommentar veröffentlichen