HOME           ÜBER MICH            REZEPTÜBERSICHT            LIEBELEISHOP            WERBUNG AUF DREIERLEI LIEBELEI            PRESSE UND KOOPERATIONEN            IMPRESSUM

Dienstag, 21. Februar 2012 | 7 Kommentare

Fastnacht Adieu + Wie stehe ich im Mittelpunkt auf jeder Faschingsparty?


Ich weiß gar nicht so genau, warum – aber auf Berliner steh ich im Normalfall nur an Fasching. Wahrscheinlich weil sie einen da bei jedem Bäcker förmlich anspringen... "Nimm mich mit! Mich und meinen Bruder! Und bitte auch noch meine kleine Schwester! Ich denke, bei Dir werden wir es gut haben!"



Und so kam, was kommen musste: Heute Morgen stand Frau Liebelei beim Bäcker und hat sich die sechs Berliner, die am lautesten nach ihr gebrüllt haben, einpacken lassen. Plus einen mit Vanille-Pudding-Füllung für Herrn Liebelei! Das Frühstücksbrötchen, dass ich eigentlich kaufen wollte, hab ich dann leider vergessen... 


Nun freut sich das komplette Haus über Berliner und Frau Liebelei freut sich, weil sich alle freuen UND weil sie wieder lila Tulpen auf dem Tisch stehen hat...



In Kombination mit dem Sonnenschein, der draußen herrscht, kann man schon fast einen Hauch Frühling erahnen...



Hörst du, Winter? Keiner mag Dich hier mehr so wirklich haben! Könntest du nicht Deine Siebensachen packen und mit der Fastnacht einen draufmachen gehen? So bis nächstes Jahr? Achso... apropos Fastnacht – ich wollte Euch ja noch erzählen, wie ich dieses Jahr auf JEDER Faschingsparty im Mittelpunkt stand... Das ist gar kein Hexenwerk!


Ich stand also auf jeder Party im Mittelpunkt, weil ich durch verschnupfte Abwesenheit glänzte... aber heute, wo quasi alles vorbei ist, geht es mir fast wieder gut – es hat in diesem Jahr wohl einfach nicht sein sollen. Naja, meine Kostümidee wird dann eben im nächsten Jahr umgesetzt und um wieder komplett zu Kräften zu kommen, esse ich nun einen meiner Errungenschaften.



Alles Liebe,
Nadine

P.S.: Die tollen Spitztüten habe ich geschenkt bekommen, mein Bäcker hat auch einfach nur stinknormale Bäckertüten :)

Kommentare:

eatloveandlive hat gesagt…

Die Tütchen sind wirklich niedlich! :-) Der Bäcker könnte sich davon ja auch inspirieren lassen. Ich habe mir dieses Jahr auch den Spruch von Audrey zu Herzen genommen ;-). Schön dass es dir wieder besser geht. Liebste Grüße Katie

Tami hat gesagt…

Die Berliner schauen aber auch lecker aus :) Meine Schwachstelle im Fasching sind immer Punschkrapfen, hach ich liebe diese Teile einfach an den paar Tagen im Februar!

Anne hat gesagt…

Berliner vom Bäcker mag ich irgendwie gar nicht. Die sind immer so luftig und einfach nur zu süß. Meine Oma macht immer selbst welche. Die sind ein Traum. Am liebsten ungefüllt. Einfach den puren Hefeteig <3

Liebe Grüße
Anne

dreierlei liebelei hat gesagt…

Oh ja, die würden mir sicherlich auch schmecken... ich hab noch nie welche gebacken und nie andere gegessen, als die vom Bäcker... nächstes Jahr vielleicht :)

Andy hat gesagt…

Hallo

Ich muss jetzt einfach mal fragen ob du die ssuper Bilder alles selber machst? Sind einfach der Hammer. Könntest mal ein paar zu uns schicken.

dreierlei liebelei hat gesagt…

Danke für die Blumen – und ja, die Fotos sind alle von mir... wenn ab und an ein Foto dabei ist, das nicht meiner Linse entsprungen ist, steht eine Quelle dabei :)

Carina hat gesagt…

Hehe, wie süß!
Ich mag total wie du schreibst.
Dein Blog ist echt Zucker - einer meiner neuen Lieblingsblogs :)
LG Carina

Kommentar veröffentlichen