Sonntag, 1. April 2012 | 27 Kommentare

Nutella-Banane-Cupcakes (mit Überraschung)


Schade eigentlich, dass ich von Nutella nicht gesponsert werde... ich hätte vielleicht mal nachfragen sollen, denn das Lobeslied, dass ich auf diese Cupcakes singen möchte, ist sicherlich sehr verkaufsfördernd :)

Im Hause Liebelei gab es eigentlich nie Nutella – ich weiß gar nicht so genau warum? Jedenfalls hatte ich auf ein mal den unbändigen Wunsch, Nutella-Banane-Cupcakes mit einem Kern aus schokolierter Banane zu backen und schnellstmöglich wanderte ein Jumbo-Nutella-Glas in den Einkaufswagen. Bis ich zum Backen kam, war das Glas bereits halb leer – äähm... achso: nein, es war natürlich halb voll (positiv denken! positiv denken!)!

Ich hab Euch ja nun auch schon verraten, was die Überraschung hätte sein sollen... ein (yummmie) Stück schokolierte Banane inside! Und warum schreibe ich "hätte sein sollen"? Weil ich sie im Eifer des Gefechts schlichtweg vergessen habe... hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan und in´s Rezept schreibe ich die "Überraschung" trotzdem...

Zutaten für 12 Cupcakes
125 g Zucker
125 g weiche Butter
zwei Eier
150 g Mehl
1,5 TL Kakao
1/2 TL Natron
1/2 Packung Backpulver
1,5 reife Bananen (mit einer Gabel zerdrückt)
eine halbe Banane in 12 Stücke geschnitten
12 TL Nutella
Topping:
150 g Nutella
100 g Vollmilchschokolade
100 ml Sahne
100 g weiche Butter
Zubereitung
Den Backofen auf 160°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Zucker, die Butter und die Eier ein paar Minuten schaumig rühren. Das Mehl, Kakao, Natron und Backpulver in einer separaten Schüssel verrühren und dann kurz unter die feuchten Zutaten rühren. Zum Schluss die Banane unterheben. Die Cupcakes ca. 20 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.

Für das Topping die Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen und mit dem (oder der?) Nutella in eine Rührschüssel geben. Die Sahne aufkochen lassen und in die Rührschüssel zur Schokolade gießen. Wenn alles geschmolzen ist, verrühren und abkühlen lassen. Die Butter kurz weich rühren, die Schoko-Sahne dazugeben und alles mit dem Mixer schaumig rühren.
Mit einem kleinen Löffel einen "Deckel" aus den ausgekühlten Cupcakes "schneiden" und das entstandene Loch mit einem kleinen Teelöffel Nutella und einem kleinen Stück Banane füllen. Den "Deckel" wieder drauf setzen und den Cupcake mit dem Topping garnieren (Spritztülle hilft dabei ;) ).

Was macht ihr am Sonntag, an dem der Winter wieder kam? Ich freue mich auf die sonntagssüße Kaffee-Tafel und auf den Nachmittag mit Lieblingsmenschen und Pizza :)

Alles Liebe,
Nadine

Quelle: Der Bananen-Teig ist von Sarah 

Die braun-weiß-gestreiften Paper Straws sind von hier*. Da gibt es heute übrigens für alle auf alles 12% Rabatt.

*Werbung

Kommentare:

Lilalaunekatze hat gesagt…

Liebe Nadine!
Die sehen ja wundervoll aus!
Das muss ich mir merken, denn mein Freund liebt Nutella.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Mona

Glamerous hat gesagt…

Oha, das klingt verdammt lecker!! Banane und Nutella ist aber auch ne gute Kombi! :)

NvN *Neues von Natalie* hat gesagt…

Oh mein Gott, ich warte hier darauf, dass meine Brötchen im Ofen Farbe bekommen und dann das: diese Nahaufnahme von dem Törtchen... Falls das Bild gleich fehlen sollte - ich war´s!!! Schmunzel.

Einen schönen (Nutella)-Sonntag wünsch ich Dir, Natalie.

nickiswortgefechte hat gesagt…

Dieser wunderbare Post erinnert mich an das riesige Nutella-Glas in meinem Küchenschrank, an dem ich mich übrigens auch schon vergangen habe, ich es aber noch für österliche Backgeschenke brauche und AUF GAR KEINEN FALL vorher noch ein Neues kaufen will ... *mitdemFussaufstampf*

LG
Nicki

Die_Kinderkueche hat gesagt…

Oh, die sehen super lecker aus! Und ich liebe Nutella in Kombination mit Banane! Toast, Nutella, Bananenscheiben....
Mhhhh!

LG
Martina

Janneke hat gesagt…

Mmmh, die sehen toll aus! Vor allem wie das Topping glänzt, traumhaft :) Wir haben gerade so viel Bananen daheim, dass es mich jetzt direkt reizt sie in Bananenmuffins zu verwandeln. Mal schauen, ob sich das heute noch ausgeht...

Liebe Grüße,
Janneke

Lena hat gesagt…

Hallo Nadine,

Deine Cupcakes sehen echt wundervoll aus! Wo gibt es denn diese süßen, weißen Papierförmchen?

Liebe Grüße,
Lena

Mimis Welt hat gesagt…

Mmh, die hören sich gigantisch lecker an! Das Rezept muss ich mir merken!
Lg, Miriam

Annika hat gesagt…

Also Nadine, jetzt muss ich mal ganz ehrlich schimpfen mit dir: Wie kannst du sowas an nem Sonntag posten? Jetz wo ich nirgends Bananen und Nutella kaufen gehen kann!!?? Ich fang schon an zu sabbern :) Die sehen soooo lecker aus! Kanns kaum abwarten die nachzubacken! Danke dir jetzt schon für das tolle Rezept und wünsche dir einen wunderschönen Sonntag! Liebe Grüße!

Marlene hat gesagt…

Hatte noch ein paar alte Bananen herumliegen, daher hab ich deine Cupcakes - wenn auch abewandelt - nachgebacken. Die riechen vielleicht lecker :) Und erst die Creme... :D

Marlene hat gesagt…

Hatte noch ein paar alte Bananen herumliegen, daher hab ich deine Cupcakes - wenn auch abewandelt - nachgebacken. Die riechen vielleicht lecker :) Und erst die Creme... :D

Marlene hat gesagt…

Hatte noch ein paar alte Bananen herumliegen und habe daher deine Cupcakes - wenn auch abgewandelt - nachgebacken. Die riechen vielleicht lecker :) Und erst das Frosting... :D

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Nadine,
die Cupcakes sehen wirklich sehr sehr lecker aus, vorallem spricht uns das Topping sehr an!
Die Bilder sind auch zauberhaft geworden!

In Backliebe, Froilein Pink und Mademoiselle Verte

FranzisZuckerstübchen hat gesagt…

Hmmm.... lecker lecker. Die sehen echt klasse aus! Hab das Rezept gleich gespeichert. Werd bestimmt bald darauf zurückkommen. :)
Danke für den Post!

Liebe Grüße von
Franzi :)

Anne hat gesagt…

Mhhh, sehen die gut aus. Gerade die Kombination von Banane und Nutella ist so lecker. Kommen direkt auf die Nachbackliste :)

Liebe Grüße
Anne

Katharina hat gesagt…

Jetzt frage ich mich, warum wir nie Nutella im Haus haben?! Achso, ja, das Hüftgold. Aber 30 Minuten laufen gehen (oder sich ganz fest einbilden, dass man das gerade tut), sollten doch mindestens 4-6 dieser köstlichen Dingerchen aufwiegen, oder?

Liebe Grüße
Katharina

SchokoCupcake hat gesagt…

Mmmmhhh...
das sieht ja mal wieder lecker aus

Sandra hat gesagt…

Hallo....

oh man...die sehen wirklich bombig aus:)))...vielen lieben Dank für das Rezept!!!

Lg Sandra

Rehlein hat gesagt…

Hey,

die sehen ja mal SO lecker aus! Und ich sitze hier gerade mit meinem Kaffee und einem ärmlichen cookie, der noch vom Backen neulich übrig ist. Ein Cupcake wäre jetzt wirklich nicht schlecht. :) Hab dein Blog gerade frisch entdeckt und mag es sehr!

Beste Grüße vom Rehlein
http://bambi-backt.blogspot.de/
http://just-bambilicious.blogspot.de/

Anonym hat gesagt…

Sieht lecker aus... werde sie nachmachen...
Was für Zucker verwendest du für den Teig?? Puderzucker? Nur den kannst du schaumig schlagen, oder? Danke für Antwort.
Mia

dreierlei liebelei hat gesagt…

Hallo Mia, ich nehme ganz normalen Zucker - wenn man die Masse ein paar Minuten schlägt, wird sie schaumig, man muss nur geduldig sein :)

Stefanie Schmäler hat gesagt…

ich habe Sie gestern gebacken. Der HAMMER!!! Die sind so gut gelungen, alle sind begeistert. Und dabei war es mein erster Cupcake-Versuch :)
Danke für den tollen Blog mit den vielen Rezepten.
LG Steffi

Carina hat gesagt…

Jam jam jam! :)

Jana Babka hat gesagt…

Kann man auch ne andere Frucht nehmen anstatt Banane?
Ich würde das gerne mal mit meiner Hostfamily machen aber meine Hostmum hasst Bananen :)

Nadine I Dreierlei Liebelei hat gesagt…

Oh, das weiß ich leider nicht – Erdeeren enthalten ja relativ viel Wasser, mit denen hab ich noch nie gebacken.

Julia hat gesagt…

Vielen dank für das super Rezept :)
Meine sehen zwar nicht so schön aus wie deine, aber sie schmecken so gut :)
Ich hoffe das ist kein Problem dass ich das Rezept für meinen Blog genommen habe habe dich auch verlinkt :)
http://cupcakesmitnutella.blogspot.de/

Natascha Dechand hat gesagt…

Hallo Nadine,

die Cupcakes sehen einfach nur lecker aus! Ich werde sie noch diese Woche ausprobieren!

Schöne Grüße

Natascha
http://cookingbynatalie.blogspot.de/

Kommentar veröffentlichen